FSG-Titting

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

7. Wettkampf 2010

E-Mail Drucken PDF

Am vergangenen Sonntag fuhr das Tittinger Bayernligateam ins Unterfränkische Schweinfurt, um hier Ihre Wettkämpe gegen Schweinfurt und Bechhofen, beide Punktgleich in der Tabelle, zu bestreiten. Die gute Vorbereitung, die dass Team in den vergangenen Wochen absolvierte, machte sich aber leider nicht bezahlt. So trat das Team um Trainer Richard Eder ohne Punkte die Heimfahrt an und überwintert nun als Tabellensiebter auf einen Abstiegsplatz.

Bereits in der Frühe musste man scih mit der schlechtesten Saisonleistung den Gastgeber vier zu eins beugen. Peter Wegrampf zeigte schon im Training Sicherheit, schoss ordentliche 384 Ringe und kontte den Ehrenpunkt gegen Sebastian Fritz 382 erringen. Michael Templer, der ins Team gerückt war, da Theresa Forster aus gesundheitlichen Gründen verhindert war, zeigte mit 382 Ringen eine berechenbare Leistung, jedoch war seine Gegnerin Laura Mainhard mit 386 Ringen Siegerin dieser Partie. Florian Finsterer brachte 381 Ringe auf die Scheiben, was gegen Stephanie Springer Gleichstand bedeutete. Im Dritten Stechschuss blieb der Punkt jedoch in Schweinfurt. Einen sehr schlechten Start und en Gesamtergebnis von 380 Ringen erwischte Daniela Paal und war während des ganzen Wettkampfes im Hintertreffen gegen Tanja Löther die 390 Ringe erzielte. Andrea Staud war zu Beginn des Wettkampfes gleich auf mit Werner Vehe. Andrea baute auf 384 Ringe ab und beflügelte Werner total, der mit 396 Ringen - incl. 2 x 100 - persönlichen Rekord schoss. So war man mit 1911 Ringen weit von einem Erfolgserlebnis entfernt.

 

In der Nachmittagspartie ging es gegen die Mannschaft aus Bechhofen, und wie so oft in dieser Saison begann man fulminant den Wettkampf und strauchelte ab der zweiten Serie, so das zum Schluss wieder eine klare vier zu eins Niederlage zu verzeichnen war. Peter Wegrampf erzielte 384 Ringe, jedoch war die Junge Laura Beer aus Bechhofen dank einer 99 er Abschlussserie mit 387 Ringen Siegerin dieser Partie. Auch Michael Templer war mit 384 Ringen in seinem Leistungszenit, jedoch schoss Susanne Eisen wie entfesselt 393 Ringe, so das diese Partie klar verloren wurde. Florian Finsterer brachte wie schon am Vormittag nur 381 Ringen auf die Scheiben und konnte nur zusehen wie Tobias Früh mit 387 ringen den Wettkampf gewann. Daniela Paal bügelte die schlechte Vormittagsleistung aus, begann mit 99 Ringen und war mit 387 Ringen Siegerin gegen Alexandra Rubensdörfer die 387 Ringe erzielte. Andrea Staud fand auch Nachmittags nicht zur gewohnten Form, war nach 20 Schuss fast gleich auf, jedoch war die dritte Serie mit 95 Ringen ein Geschenk für ihre Gegnerin Tina Brückmann, so dass sie mit 386 zu 390 Ringen sich auch hier beugen musste. Die Winterwochen muss das Tittinger Team nutzen um wieder Sicherheit zu gewinnen, da man am 08.01.2011 einen Vorbereitungsnachmittag bestreitet um am 23.01.2011 am nächsten Heimkampf bestehen zu können.

 

zu den Ergebnissen

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 13. Dezember 2010 um 19:43 Uhr