FSG-Titting

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Preisschießen

Strohschiessen 01

E-Mail Drucken PDF

Zum Strohschießen der Kgl. priv. Feuerschützengesellschaft Anlauterthal Titting traten
heuer 68 Schützen an die Stände. Bei der gutbesuchten Preisverteilung im Baumann-Saal konnte
2.Schützenmeister Benno Alberter den Ehrenschützenmeister Franz Heß unter den Teilnehmern
begrüßen, sowie den Pistolenreferenten des Gaues Josef Lindl.
Auf die Punktpreise gab Ferdinand Rudingsdorfer mit einem 9,6 Teiler den besten Schuss ab, und
konnte sich als erster etwas von den begehrten Sachpreisen aussuchen. Andrea Staud mit 9,8 Teiler
und Lukas Laumeyer (12,5 T) verwies er auf die Plätze zwei und drei.

Meister Luftgewehr Schützenklasse wurde diesmal Peter Wegrampf mit 98 Ringen vor Florian
Finsterer mit 96 Ringen und Michael Templer (95 R). Auch in der Altersklasse wurden die Meister

mit dem Luftgewehr ausgetragen. Hier konnte Martin Kössler mit 93 Ringen vor Josef Alberter

(92R) und Benno Alberter (88 R) überzeugen. Meister in der Seniorenklasse Luftgewehr wurde Max
Englhardt (95 R) vor Rupert Eder (77 R) und Richard Wegrampf (72 R).
Meister Damenklasse Andrea Staud (100 R) verwies Katharina Hüttinger (99 R) und Daniela Paal (97 R
) auf die Plätze. Benedikt Kössler wurde mit 85 Ringen Jugendmeister vor Tanja Alberter (80 R). Der
Schülermeistertitel ging an Dominik Hegenberger mit 79 Ringen.
Meister mit der Luftpistole wurde Tobias Treffer mit 91 Ringen vor Josef Baumann (91 R). In der
Luftpistole Altersklasse wurde Hans Englhardt (89 R) Meister vor Leonhard Eder (83 R) und Thomas
In der Juniorenklasse A verwieß Ferdinand Rudingsdorfer (99 R) Magdalena Scholz (97 R) und Quirin
Buchinger (93 R) auf die Plätze. Meister Juniorenklasse B wurde Johannes Hegenberger (96 R) vor

Barbara Scholz (82 R) und Max Rudingsdorfer (75 R). Auflegermeisterin bei den Nachwuchsschützen
wurde Maria Scholz mit 88 Ringen vor Michael Treffer (84 R) und Wolfgang Scholz (84 R).
Auf die Strohscheibe gab Peter Wegrampf mit einem 11,3 Teiler den besten Schuss ab und konnte

das erste Strohpäckchen aussuchen. Die weiteren Strohpäckchen gingen an Klaus Kirschner, Maria
Scholz, Tanja Alberter, Sebastian Rudingsdorfer, Erhard Scholz und Wolfgang Scholz, die jeweils mit
Ihrem Schuss einem festgelegten Teiler am nähesten kamen. Zum jedem Päckchen, die wieder vom
Gesellschaftsausschuß gemacht wurden, gab es einen lustigen Text über den Inhalt des Päckchens.
Bei dem Preisschießen gab es neben den Strohpäckchen und Sachpreisen auch eine Reihe von

Scheiben und Pokalen zu gewinnen. Die Ehrenscheibe, gestiftet von Michael Baumann, erzielte
Peter Wegrampf (17,6 Teiler) vor Dominik Hegenberger (79,6 T) und Michael Treffer (112 T). Die
Geburtstagsscheibe, von Benno Alberter gestiftet, errang Katharina Hüttinger (30 Teiler) vor Daniel
Scholz (46,4 T) und Heidi Scholz (118,1 T). Die Puzzlescheibe, gestiftet von Franz Hess erhielt
Magdalena Scholz (22,2 Teiler) gefolgt von Petra Hegenberger (36 T) und Richard Wegrampf (73
T). Josef Lindl stiftete zu seinem 60. Geburtstag ein Scheibe, die Heidi Scholz (73,5 T) erhielt, vor
Magdalena Scholz (79,1 T) und Katharina Hüttinger (100,4 T).
Bei der Nicht-Aktiven Scheibe landete Katharina Hüttinger mit 40,4 Teiler das beste Blatt’l.
Den Jugendwanderpokal konnte sich Magdalena Scholz mit einem 248,2 Teiler sichern, vor Ferdinand
Rudingsdorfer (248,6 T) und Martina Miehling (426,8 T).

 

Strohschießen 2013

E-Mail Drucken PDF

FSG Titting ehrte Ihre Meister

- Strohschießen der FSG Titting gut besucht -

Titting (heg) Zum Strohschießen der Kgl. priv. Feuerschützengesellschaft Anlauterthal Titting traten heuer 69 Schützen an die Stände. Bei der gutbesuchten Preisverteilung im Baumann-Saal konnte 2.Schützenmeister Benno Alberter die Markträte Jakob Bösl und Schützenkommissar Georg Gerner unter den Teilnehmern begrüßen, sowie den Pistolenreferenten des Gaues Josef Lindl.

Auf die Punktpreise gab Andrea Staud mit einem 7,61 Teiler den besten Schuss ab, und konnte sich als erste etwas von den begehrten Sachpreisen aussuchen. Magdalena Scholz mit 14,42 Teiler und Peter Wegrampf (19,23 T) verwies sie auf die Plätze zwei und drei.

Meister Luftgewehr Schützenklasse wurde diesmal Michael Templer mit 100 Ringen vor Peter Wegrampf mit 97 Ringen und Franz-Josef Lindl (95 R). Auch in der Altersklasse wurden die Meister mit dem Luftgewehr ausgetragen. Hier konnte Josef Alberter mit 95 Ringen vor Martin Kössler (91R) und Benno Alberter (82 R) überzeugen. Meister in der Seniorenklasse Luftgewehr wurde Max Englhardt (94 R) vor Rupert Eder (75 R) und Richard Wegrampf (72 R).

Meister Damenklasse Theresa Forster (97 R) verwies Andrea Staud (97 R) und Anita Scholz (88 R ) auf die Plätze. Tanja Alberter wurde mit 92 Ringen Jugendmeisterin vor Benedikt Kössler (86 R) und Max Rudingsdorfer (75 R). Der Schülermeistertitel ging an Dominik Hegenberger mit 68 Ringen vor Stefan Forster (61 R). Meister mit der Luftpistole wurde Tobias Treffer mit 90 Ringen vor Josef Baumann (90 R). In der Luftpistole Altersklasse wurde Hans Englhardt (92 R) Meister vor Thomas Forster (83 R) und Eder Leo (82). Auflegermeister bei den Nachwuchsschützen wurde Maria Scholz mit 88 Ringen vor Michael Treffer (75 R) und Lukas Benz (75 R). Meister Juniorenklasse B wurde Ferdinand Rudingsdorfer (98 R) vor Magdalena Scholz (98 R) und Johannes Hegenberger (96 R).

In der Juniorenklasse A verwieß Alexander Bauernfeind (95 R) Sebastian Rudingsdorfer (90 R) und Max Branner (88 R) auf die Plätze.

Auf die Strohscheibe gab Michael Baumann mit einem 25,0 Teiler den besten Schuss ab und konnte das erste Strohpäckchen aussuchen. Die weiteren Strohpäckchen gingen an Christa Benz, Martin Kößler, Hans Englhardt, Benno Alberter, Tobias Treffer und Klaus Kirschner, die jeweils mit Ihrem Schuss einem festgelegten Teiler am nähesten kamen. Zum jedem Päckchen, die wieder vom Gesellschaftsausschuß gemacht wurden, gab es einen lustigen Text.

Bei dem Preisschießen gab es neben den Strohpäckchen und Sachpreisen auch eine Reihe von Scheiben und Pokalen zu gewinnen. Die Ehrenscheibe, gestiftet von Florian Finsterer, erzielte Michael Baumann (17,6 Teiler) vor Josef Baumann (22,8 T) und Theresa Forster (67,67 T). Die Geburtstagsscheibe, von Helmut Benz gestiftet, errang Franz-Josef Lindl (75,59 Teiler) vor Tobias Treffer (94,37 T) und Johannes Hegenberger (136,35 T). Die Puzzlescheibe, gestiftet von Franz Hess erhielt Franz-Josef Lindl (11,7 Teiler) gefolgt von Daniel Scholz (33,12 T) und Benedikt Kößler (68,73 T). Ramona und Franz-Josef Lindl stifteten eine Hochzeitsscheibe, die Lukas Laumeyer (17 T) erhielt, vor Franz Waldmüller (108 T) und Erhard Scholz (116,61 T). Die Schüler/Jugendscheibe, gestiftet von Bundesjugendleiter Josef Locher, ging an Magdalena Scholz (50,24 T) vor Johannes Hegenberger (128,28 T) und Rudi Baumann (443,82 T)

Bei der Nicht-Aktiven Scheibe landete Richard Wegrampf mit 80 Teiler das beste Blatt’l.

Den Jugendwanderpokal konnte sich Johannes Hegenberger mit einem 45,8 Teiler sichern, vor Ferdinand Rudingsdorfer (51,78 T) und Quirin Buchinger (88,76 T).

Der Schülerpokal ging an Benedikt Kössler mit einem 485 Teiler, vor Tanja Alberter (527,48T). Lukas Benz (455 T) gewann den Auflegerpokal, vor Michael Treffer, Wolfgang Scholz, Maria Scholz und Laura Hübner.

Außerdem stiftete die FSG Titting eine Luftpistolen-Probierscheibe. Hier konnten Josef Lindl, Erhard Scholz und Franz-Josef Lindl einen Sachpreis erhalten.

 


 

Sauschießen 2012

E-Mail Drucken PDF

Zum Kirchweihsauschießen der Kgl. Priv. FSG Titting fanden sich heuer 72 Schützinnen und Schützen an den Ständen ein. Den besten Schuss auf die Kirchweihsau gab Ferdinand Rudingsdorfer mit einem 7,6 Teiler ab und konnte den größten Fleischpreis (Hammer) mitnehmen.

Click here to find out more!

Felix Buchinger (17 Teiler) und Florian Finsterer (22,8 Teiler) folgten auf den Plätzen zwei und drei. Schützenmeister Richard Eder übergab bei der gut besuchten Preisverteilung im Tittinger Schützenhaus die Preise.

Es gab auch einige Scheiben zu gewinnen. Die Ehrenscheibe, gestiftet von Hans Rudingsdorfer, ging an Ferdinand Rudingsdorfer mit einem 52 Teiler vor Maximilian Branner (78,1 Teiler) und Quirin Buchinger (112,6 Teiler). Wolfgang Wiesent spendete zu seinem 60. Geburtstag eine Scheibe. Diese erhielt Maximilian Branner (86,7 Teiler) vor Peter Wegrampf (96,2 Teiler) und Martina Miehling (116,7 Teiler).

Bei der Nicht-Aktivenscheibe, gestiftet von Richard Eder, gab es fünf Preise zu gewinnen. Darauf erzielte Klaus Kirschner den besten Teiler (106,6). Benno Alberter, Richard Wegrampf, Cornelia Alberter und Heidi Scholz waren die weiteren Gewinner. Langjährige Mitglieder des Vorstands, die bei der letzten Wahl ausgeschieden waren, wurden im Rahmen der Preisverteilung geehrt. Thomas Forster war seit 1990 als zweiter Schützenmeister und seit 1996 als erster Schützenmeister im Verein tätig. Martin Kössler gehörte über 25 Jahre dem Gesellschaftsausschuss an. Beide erhielten für ihre Tätigkeiten ein Präsent und einen Gutschein überreicht.

Eine Diaschau mit Bildern des Schützenhausbaus, die Ehrenschützenmeister Franz Hess kommentierte, rundete den Abend ab.

 

 

 

 

Strohschießen 2012

E-Mail Drucken PDF

Zum Strohschießen der Kgl. priv. Feuerschützengesellschaft Anlauterthal Titting traten

heuer 64 Schützen an die Stände. Bei der gutbesuchten Preisverteilung im Baumann-Saal konnte
1.Schützenmeister Thomas Forster die Markträte Jakob Bösl und Schützenkommissar Georg Gerner
unter den Teilnehmern begrüßen, sowie den Pistolenreferenten des Gaues Josef Lindl.
Auf die Punktpreise gab Michael Baumann mit einem 8,54 Teiler den besten Schuß ab, und konnte
sich als erster etwas von den begehrten Sachpreisen aussuchen. Florian Finsterer mit 9,05 Teiler und
Peter Wegrampf (12,08 T) verwies er auf die Plätze zwei und drei.

Meister Luftgewehr Schützenklasse wurde, wie auch bereits im letzten Jahr, Peter Wegrampf mit 98
Ringen vor Michael Baumann mit 98 Ringen und Florian Finsterer (97 R). Auch in der Altersklasse
wurden die Meister mit dem Luftgewehr ausgetragen. Hier konnte Josef Alberter mit 96 Ringen vor
Martin Kössler (93R) und Benno Alberter (86 R) überzeugen.
Meister Damenklasse Andrea Staud (99 R) verwies Theresa Forster (98 R) und Helga Paal (97 R ) auf
die Plätze. Daniela Paal wurde mit 98 Ringen Jugendmeisterin vor Ferdinand Rudingsdorfer (97 R)
und Felix Buchinger (96 R). Den Schülermeistertitel sicherte sich Tanja Alberter mit 90 Ringen vor
Benedikt Kössler (86 R). Meister mit der Luftpistole wurde Josef Baumann mit 91 Ringen, gefolgt
von Leonhard Eder (88 R) und Tobias Treffer (84 R). Auflegermeister bei den Nachwuchsschützen
wurde Maria Scholz mit 86 Ringen vor Dominik Hegenberger (79 R) und Stefan Forster (76 R).

Vor der Scheibenverteilung wurden auch die Teilnehmer an den Deutschen Meisterschaften geehrt.
Richard Eder überreichte, im Namen des Vereins, jedem der 13 Teilnehmer ein Präsent mit Ihren
Sternzeichen, worauf auch die erzielten Erfolge vermerkt sind.

Auf die Strohscheibe gab Peter Wegrampf mit einem 22,20 Teiler den besten Schuß ab, vor Franz
Josef Lindl (31,95 T) und Andrea Staud (35 T) und konnte das erste Strohpäckchen aussuchen
Die weiteren Strohpäckchen gingen an Dominik Hegenberger, Maria Scholz, Andreas Schiegl, Benno
Alberter, Peter Scholz und Thomas Forster, die jeweils mit Ihrem Schuß einem festgelegten Teiler am
nähesten kamen. Zum jedem Päckchen, die wieder vom Gesellschaftsausschuß gemacht wurden, gab
es einen lustigen Text..

Bei dem Preisschießen gab es neben den Strohpäckchen und Sachpreisen auch eine Reihe
von Scheiben und Pokalen zu gewinnen. Die Ehrenscheibe, gestiftet von Martin Kößler,
erzielte Florian Finsterer (73,06 Teiler) vor Lukas Laumeyer (99,76 T) und Laura Klöckner
(105,7 T). Die Erwin-Templer-Gedächtnisscheibe errang Josef Baumann (27,95 Teiler) vor
Tanja Alberter (60,80 T) und Peter Wegrampf (64,89 T). Die Gedächtnisscheibe an Richard
Finsterer erhielt Lukas Laumeyer (12,64 Teiler) gefolgt von Peter Wegrampf (26,92 T) und
Franz Josef Lindl (68,73 T).
Bei der Nicht-Aktivenscheibe landete Armin Wiesent mit 159,86 Teiler das beste Blatt’l.
Den Jugendwanderpokal konnte sich Sebastian Rudingsdorfer mit einem 68,02 Teiler sichern,
vor Tanja Alberter (83,19 T) und Johannes Hegenberger (111,12 T).
Beim Jugendpokal landete Johannes Hegenberger (242,33 T) auf Platz eins vor Magdalena
Scholz (278,17T) und Maximilian Rudingsdorfer (646 T).
Der Schülerpokal ging an Benedikt Kössler mit einem 485 Teiler, vor Tanja Alberter
(527,48T). Dominik Hegenberger (79 T) gewann den Aufliegerpokal, vor Stefan Forster und
Maria Scholz.



Die Scheiben und Pokalgewinner der FSG Titting mit den Schützenmeistern
Thomas Forster und Benno Alberter, sowie die Teilnehmer der Deutschen
Meisterschaften.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 17. Januar 2012 um 18:02 Uhr
 

Preisverteilung Strohschiessen

E-Mail Drucken PDF

Am Samstag, 12. Februar fand im Vereinslokal Baumann die alljährliche Preisverteilung des Strohschiessens 2011 statt. Neben den vielen Pokalen, Scheiben, Meister- und Punktpreisen wurden wie immer auch die Strohpäckchen verteilt, wobei der Inhalt der Päckchen des Öfteren für einen Lacher im Saal sorgte. Als besondere Ehrung für unsere Teilnehmer an den Deutschen Meisterschaften überreichte Richard Eder den Schützen von Josef Wenzl handgemachte Präsente.

Ein Dank an dieser Stelle an alle Spender und Helfer, die diese Preisverteilung gestalten und ermöglichen!

Hier die Ergebnisse:

Deckblatt Strohschießen

Auswertung Strohschießen

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 10. März 2011 um 14:27 Uhr
 


Seite 3 von 4