FSG-Titting

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Gutmann Cup

Gutmann Cup 2009

E-Mail Drucken PDF

 

Simone Schilling triumphiert im Tittinger Hexenkessel

Titting (EK) 0,4 Ringe machten den Unterschied aus: Mit einer 10,6 zum Abschluss triumphierte die ehemalige Europameisterin Simone Schilling aus Gachenbach am vergangenen Samstag beim Gutmann-Cup 2009. Mit insgesamt 102,7 Ringen setzte sie sich im Finaldurchgang an die Spitze.

Im Schützenhaus der Tittinger Feuerschützengesellschaft war alles für einen spannenden Wettkampf vorbereitet: Moderator Richard Eder spornte mit seinen Kommentaren und der passenden Musik die Teilnehmer zu Höchstleistungen an. Im Hintergrund drückten die mitgereisten Vereinskameraden und Fans ihrem Athleten kräftig die Daumen und verfolgten über die Bildschirme gebannt das aktuelle Geschehen. Das Schützenhaus war restlos gefüllt und glich einem wahren Hexenkessel.

Insgesamt 1356 Schützen aus 225 Mannschaften hatten sich beim Gutmann-Cup 2009 beteiligt. Aber nur die besten 80 Teams qualifizierten sich für das Finale und gingen nun am vergangenen Kellerfest-Samstag in zehn Finaldurchgängen an die Stände. Gleich im ersten Durchgang setzte die Lokalmatadorin Daniela Paal, die für die RWS Franken an den Start ging, mit 99,5 Ringen den ersten Maßstab und landete am Ende auf Rang 16.

Im zweiten Finale lag Manfred Kornprobst aus Laaber lange Zeit in Führung, musste sich am Ende mit 100,3 Ringen dann aber doch der erfahrenen Sabine Prechter aus Halsbach geschlagen geben (101,6 Ringe). In Runde drei war mit Theresa Daferner (SV Auerhahn Walda, 97,5) die einzige Frau im Oktett die erfolgreichste Schützin. Einen wahren Paukenschlag lieferte Markus Groß aus Wechingen. Mit 102,0 Ringen setzte sich der ehemalige Deutsche Vizemeister und Zweitplatzierter von 2007 an die Spitze des Teilnehmerfeldes. Der Tittinger Schütze Michael Templer, der für die SSG Jura-Altmühl an den Stand ging, blieb mit 95,7 Ringen allerdings etwas hinter den Erwartungen zurück. Durchgang fünf endete mit einem Zweikampf zwischen Stephanie Friedel aus dem oberfränkischen Effeltrich (100,9) und Alexandra Rubensdörfer aus Unterwurmbach (100,5).

In Runde sechs zeigte Jochen Färber aus Wittislingen sein ganzes Können und schob sich mit 101,0 Ringen auf den dritten Rang vor. Im nächsten Durchgang gab es am Buxheimer Markus Maier (99,4) kein Vorbeikommen. Lange sah es danach aus, dass der Lokalmatador Florian Finsterer (99,0) die Oberhand behält, doch auf die beiden letzten Scheiben traf er jeweils nur einen Achter. Richtig ruhig wurde es im Tittinger Schützenhaus, als die Kaldorferin Christina Stahr an den Stand ging. Bereits im Jahr 2007 hatte sie mit einem guten Ergebnis auf sich aufmerksam gemacht. Und auch diesmal erwischte sie einen guten Start und wurde am Ende mit 100,7 Ringen Neunte. Das beste Resultat aller Teilnehmer aus dem Schützengau Eichstätt.

Im vorletzten Durchgang des Tages erreichte die Spannung im mittlerweile überfüllten Schützenhaus ihren Höhepunkt. Die ehemalige Vize-Europameisterin Simone Schilling aus Gachenbach und Nicole Krautwasser von der FSG Hilpoltstein lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Duell. Auf den Monitoren der beiden Schützinnen leuchtete eine Zehn nach der anderen auf, so dass beide nach neun Schüssen gleichauf lagen. Erst der letzte Schuss brachte schließlich die Entscheidung: Zwar beendeten beide den Wettkampf mit hervorragenden 102,7 Ringen, am Ende triumphierte aber Simone Schilling. Bei ihrem letzten Schuss traf sie 10,6 Ringe, Nicole Krautwasser nur 10,2.

Gleich sechs Schützinnen und Schützen, die bereits einen Deutschen Meister- oder Vizemeistertitel ergattert haben, wollten es im letzten Durchgang noch einmal spannend machen. Darunter der Perkussionsgewehr-Weltmeister Erwin Gloßner aus Thalmässing sowie die mehrfache Deutsche Meisterin Julia Ziegler aus Neumarkt. Aber lediglich Theresa Schwendner aus Röttenbach schnupperte zumindest mit 101,3 Ringen am Titel.

Den sicherte sich somit Simone Schilling vom Schützenverein Hubertus Gachenbach vor Nicole Krautwasser (FSG Hilpoltstein) und Markus Groß (Wörnitzschützen Wechingen). Auf den Plätzen vier und fünf folgten Sabine Prechter (SG Tell Halsbach) und Theresa Schwendner (SSG Röttenbach).

Zu den Ergebnissen Zu weiteren Bilder

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 22. Dezember 2009 um 17:41 Uhr
 


Seite 2 von 2