Bayernligaabschluss

Dienstag, den 22. Februar 2011 um 12:25 Uhr Franzl
Drucken

Click here to find out more!

FSG feiert versöhnlichen Saisonabschluss

Hausen (EK) Erleichterung im Anlautertal: Mit zwei Siegen gegen den SV Hausen und den Absteiger BSG Schweinfurt haben die Luftgewehrschützen der FSG Titting gestern letztlich souverän den Klassenerhalt in der Bayernliga Nord/West geschafft. In der Tabelle verbesserten sich die Tittinger auf Platz fünf.

Hausen: FSG feiert versöhnlichen Saisonabschluss  
 

Es war dennoch ein hartes Stück Arbeit, ehe die mit enorm viel Selbstvertrauen angereiste Mannschaft von FSG-Betreuer Richard Eder den Klassenerhalt feiern durfte. Dank einer couragierten Leistung sorgten die Tittinger aber für einen versöhnlichen Saisonabschluss. Allen voran die drei Frauen im FSG-Team erwiesen sich dabei als Punktegaranten. Denn der 4:1-Erfolg in der ersten Begegnung gegen den gastgebenden Tabellennachbarn SV Hausen war knapper, als es das Ergebnis zunächst vermuten lässt.

Tittings Spitzenschützin Andrea Staud ließ gegen Johannes Schuck, der mit 387 Ringen sein schlechtestes Resultat ablieferte, nichts anbrennen und sorgte mit drei Ringen Unterschied für den ersten Punkt. Wesentlich knapper ging es da schon bei Daniela Paal und Florian Finsterer zu, die sich jeweils mit nur einem Ring Vorsprung gegen Alexandra Rubensdörfer und Susanne Eisen durchsetzten. Und weil auch Theresa Forster mit ihrer besten Saisonleistung von 389 Ringen deutlich gegen Markus Koch gewann, war die Niederlage von Peter Wegrampf gegen Melanie Jungmichel leicht zu verkraften. Den Klassenerhalt hatten die Tittinger damit bereits sicher in der Tasche.

Doch auch in der zweiten Begegnung gegen die zwischenzeitlich als Absteiger feststehende BSG Schweinfurt forderte Eder einen Sieg. Andrea Staud nutzte den letzten Wettkampf der Saison auch gleich, um mit einem 391:387 gegen Werner Vehe ihren Gesamtschnitt auf 390 Ringe zu verbessern. In der Bayernliga-Einzelwertung verteidigte das FSG-Aushängeschild damit ihren sechsten Platz. Dieser Wert unterstreicht einmal mehr, wie wichtig Andrea Staud für die Tittinger Luftgewehrschützen ist. Denn mit zehn Einzelpunkten aus 14 Wettkämpfen holte sie im Alleingang ein Drittel aller Punkte der FSG – an Position eins.

Wie hochklassig das Niveau in der Bayernliga ist, mussten Florian Finsterer und Peter Wegrampf erfahren, deren Kontrahenten Laura Mainhart und Sebastian Fritz sich mit 387 und 388 Ringen die Punkte sicherten. Mit zwei weiteren ungefährdeten Siegen sorgten Daniela Paal (387:384 gegen Tanja Löther) und Theresa Forster (382:371 gegen Steffen Werthmann) aber für den 3:2-Erfolg, so dass der Klassenerhalt am Ende doch eine klare Angelegenheit war.

SV Hausen – FSG Titting 1:4 – Andrea Staud 390:387, Daniela Paal 386:385, Florian Finsterer 385:384, Peter Wegrampf 380:386, Theresa Forster 389:378.

BSG Schweinfurt – FSG Titting 2:3 – Andrea Staud 391:387, Daniela Paal 387:384, Florian Finsterer 381:387, Peter Wegrampf 383:388, Theresa Forster 382:371.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 22. Februar 2011 um 12:28 Uhr